Was sagen die anderen?

Aussagen von Kindern aus Conscious Kids-Kursen, was ihnen an Yoga gefällt und wann/wie sie es in ihrem Alltag nutzen

„Wenn ich bei meinen Hausaufgaben mal nicht weiter weiß, mach ich eine Meditation (meistens Ong Namo) und dann geht‘s wieder.“

„Wenn ich in einer Probe was nicht weiß, dann geh ich im Kopf ein paar Yogaübungen durch. Dann sagt ich mir „Ich schaff das“ und dann schaff ich das auch.“

„Ich bin öfters ganz zornig. Manchmal mach ich dann ein paar Übungen im Kopf. Danach bin ich nicht mehr so zornig.“

139_400„Wenn ich in im Sport denke, ich schaff was nicht, dann atme ich ein paar Mal tief durch und denk mir Ong Namo und dann geht’s.“

„Bei den Hausaufgaben, wenn Mathe schwierig ist, dann mach ich Ong Namo.“

„Mir gefällt an Yoga, dass ich hier alles erzählen kann, wenn ich mal Sorgen habe und ich weiß, dass das auch in diesem Raum bleibt.“

„Da kann man sich so toll entspannen.“

„Wenn ich gestresst bin, nichts kapier und durcheinander bin, dann höre ich mir Mantras an. Da kann ich mich entspannen und dann kann ich mich wieder konzentrieren.“

„Das gibt’s so viele verschiedene Übungen und man hat Spaß.“

„Wenn ich gestresst bin, mach ich manchmal Ek Ong Kar oder die Kobra. Das hilft mir.“