Meditation

„Wenn du meditierst, kannst du dich daran erinnern, glücklich zu sein und daran, dass die Welt wunderbar ist und dass du ein Teil davon bist.“ (Kinderyogaausbildung 3HO)

Meditation ist die Reinigung des Geistes, eine Art Übung für den Geist (den Kopf), so wie Asanas Übungen für den Körper sind.

Für Kinder

Durch Meditation lernen Kinder spielerisch, loszulassen. Sie erleben ihre innere Welt und schöpfen aus sich heraus wieder Kraft für den Alltag. Meditation hilft den Kindern, bewusster und sensibler durch den Alltag zu gehen.

Für Erwachsene

In der Meditation wird der Geist entspannt, damit der Mensch in seinen inneren Raum hineinhören und ihn erforschen kann. Meditation dient vor allem dem besseren Verständnis der mentalen und seelischen Prozesse, die in uns ablaufen. Gleichzeitig können unbewusste Prozesse, die zu ungewollten Verhaltensmustern geführt haben, beeinflusst werden. Die Ursachen für die Verhaltensmuster müssen hierzu nicht bewusst erkannt werden.

150_600Yoga und Meditation bilden im Kundalini Yoga eine Einheit. Während mit den Asanas das Körperbewusstsein und die linke Gehirnhälfte angesprochen werden, gleicht Meditation die rechte Gehirnhälfte aus, so dass in einer Kundalini Yoga Stunde beide Gehirnhälften ins Gleichgewicht gebracht werden.